LHM-Kindl

Bereichern Sie die Landeshauptstadt München als


Gesamtstädtische*r Koordinator*in der Öffentlichkeitsbeteiligung (w/m/d)


A 14/E 14 TVöD, befristet bis 31.12.2026, in Voll- oder Teilzeit, Möglichkeit zum Homeoffice

Es ist vorgesehen, die Befristung der Stelle zu gegebener Zeit aufzuheben.

Verfahrensnummer: 17642

Jetzt bewerben


Ihr Einsatzbereich:
Direktorium, Abteilung Zentrale Verwaltungsangelegenheiten, Marienplatz 8

Ihre Aufgaben:

Als Prozessverantwortliche*r und gesamtstädtische*r Koordinator*in übernehmen Sie die Umsetzung des bereits vorliegenden analogen und digitalen Konzeptes zur Öffentlichkeitsbeteiligung in München (fachliche Leitung). Dabei wirken Sie maßgeblich an der Schaffung und Etablierung der im Konzept vorgesehenen Strukturen sowie an der inhaltlichen Weiterentwicklung des Konzeptes mit. In Ihre Arbeit beziehen Sie den Münchner Stadtrat, 25 Bezirksausschüsse, 15 städtische Referate, die Eigenbetriebe sowie die Zivilgesellschaft in geeigneter Form ein. Sie koordinieren und priorisieren die städtischen Öffentlichkeitsbeteiligungsverfahren (digital, analog bzw. crossmedial) und unterstützen die eigenverantwortliche Durchführung durch die städtischen Referate und Eigenbetriebe. Darüber hinaus obliegt Ihnen die Geschäftsführung von Gremien und Sie beraten und unterstützen alle Akteur*innen zum Thema Öffentlichkeitsbeteiligung.


Das müssen Sie mitbringen:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium auf Masterniveau der Fachrichtungen Sozial-, Wirtschafts-, Kommunikations- und Politikwissenschaften, Stadtplanung, Geografie oder
  • ein erfolgreich abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Hochschulstudium oder
  • die Laufbahnbefähigung für die vierte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen
  • Langjährige (mindestens 3 Jahre) Berufserfahrung in der Öffentlichkeitsbeteiligung (vorzugsweise im kommunalen bzw. öffentlichen Sektor) und insbesondere in der Anwendung von zielgruppenorientierten Beteiligungsformaten (z.B. für Kinder- und Jugendliche, Bürger*innen mit Migrationshintergrund, Senior*innen)
  • Praxiserfahrung im Projektmanagement (inkl. Tools und Techniken)

Für die Stelle kommt es besonders auf diese Kompetenzen an:

  • Fachkenntnisse: der Methoden, Standards, Instrumentarien und aktuellen Entwicklung der Öffentlichkeitsbeteiligung und Partizipation sowie im Realbetrieb von Online-Beteiligungsplattformen (z. B. CONSUL) (stark ausgeprägt)
  • Kommunikationsfähigkeit, insbesondere situationsgerechtes Auftreten, Überzeugungskraft und verständliche Darstellung komplexer Zusammenhänge (stark ausgeprägt)
  • Kooperations- und Konfliktfähigkeit (ausgeprägt)

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen bei der konkreten Auswahl, Anwendung und Bewertung von Beteiligungsformaten (analog, digital oder im crossmedialen Mix) sowie zur Koordination von komplexen Verfahren/Projekten mit einer Vielzahl an Beteiligten
  • persönliches bürgerschaftliches Engagement 
Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung, auch bei der Personalgewinnung. Deshalb erwarten wir von allen sich bewerbenden Personen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz. Näheres zum allgemeinen Anforderungsprofil der Landeshauptstadt München, das Bestandteil dieser Stellenausschreibung ist, finden Sie hier.

Haben Sie Fragen?
Frau Bertel, Tel. 089/233-92447, E-Mail: ute.bertel@muenchen.de sowie Herr Höfler (Vertretung), Tel. 089/233-92545, E-Mail: beteiligung.dir@muenchen.de (fachliche Fragen) und Frau Moser, Tel. 089/233-64051, E-Mail: por-2.121.por@muenchen.de (Fragen zur Bewerbung) stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung:
Bitte nutzen Sie unser Bewerbungsportal! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerbungsfrist: 04.10.2022

Weitere Informationen zur Landeshauptstadt München, die Bestandteil dieser Stellenausschreibung sind, finden Sie unter: muenchen.de/rathaus/karriere.

Jetzt bewerben