Die Landeshauptstadt München sucht
für das Kulturreferat,
Münchner Stadtbibliothek, Monacensia im Hildebrandhaus, Literaturarchiv
zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Bibliothekar*in (m/w/d) für das Literaturarchiv der Monacensia

in EGr. 10 TVöD.

Die Monacensia im Hildebrandhaus ist das literarische Gedächtnis der Stadt und beherbergt das größte Literaturarchiv Bayerns. Sie erwirbt, erschließt, bewahrt und vermittelt Nachlässe von Autorinnen und Autoren mit einem Bezug zu München bzw. Bayern für die Wissenschaft und die interessierte Öffentlichkeit.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Mitarbeit bei der Entwicklung einer langfristigen Strategie für das Literaturarchiv im Rahmen der Gesamtkonzeption der Monacensia und Stellvertretung des Archivverantwortlichen

  • Selbstverantwortliche Entwicklung einer professionellen Fotodatenbank inklusive wissenschaftlicher Erschließung des Bestands und digitaler Aufbereitung als Recherchegrundlage für die Kundinnen und Kunden

  • Konzeptionelles und inhaltliches Entwickeln von zielgruppenorientierten Vermittlungs- und Bildungsangeboten zur Monacensia als Literaturarchiv und literarisches Gedächtnis der Stadt München sowie deren Durchführung

  • Mitarbeit bei der Ausstellungskonzeption, Archiv- und Bestandsvermittlung inkl. Rechteanfragen

  • Fachkorrespondenz und Fachberatung bei persönlichen, telefonischen und schriftlichen Anfragen im Literaturarchiv

  • Archivfachliches Katalogisieren von literarischen Nachlässen

Worauf kommt es uns an?

Erforderlich ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Abschluss Bachelor oder Master of Arts in Bibliotheks- und Informationsmanagement bzw. Diplom-Bibliothekarin / Diplom-Bibliothekar. Bewerben können sich auch engagierte Personen mit einem Hochschulabschluss im Bereich der Literaturwissenschaften mit nachgewiesener, mehrjähriger, einschlägiger beruflicher Erfahrung im Archiv- und Bibliotheksbereich. 

Des Weiteren sind insbesondere ein hohes Maß an Eigenverantwortung und die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten erforderlich.

Darüber hinaus erwarten wir:
  • Soziale Kompetenz, wie dienstleistungsorientiertes Handeln, Teamfähigkeit, Gender- und interkulturelle Kompetenz

  • Methodische Kompetenz, z.B. Koordinationsfähigkeit, zielorientiertes Handeln, fachliche Problemlösungskompetenz

  • Persönliche Eigenschaften, insbesondere Engagement, situationsgerechtes Auftreten, Zuverlässigkeit

  • Fachliche Kompetenz: Fundierte Kenntnisse der Nachlassarchivierung und im Umgang mit bibliothekarischen und archivarischen Fachdatenbanken; Kenntnisse im Archiv-, Urheber- und Persönlichkeitsrecht sowie Erfahrung im Umgang mit Rechteanfragen für Ausstellungen, Publikationen etc; Erfahrung im Umgang mit unikalen Materialien der höchsten Stufe des Kulturgüterschutzes; Englischkenntnisse, fließend in Wort und Schrift; Erfahrung im Kontakt mit Kundinnen und Kunden sowie mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Presse, Verlag und Forschung; vertiefte Kenntnisse der neueren bayerischen und deutschen Literaturgeschichte; Kuratierungs- und Vermittlungserfahrung; Kenntnisse der überregionalen Kultur- und Literaturlandschaft;
    Kenntnis der Sütterlinschrift ist von Vorteil.


Was bieten wir Ihnen?

  • Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r in EGr. 10 TVöD. Bitte informieren Sie sich z.B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Vergütung.

  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge

  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in München

  • Eine strukturierte Einarbeitung anhand eines Einarbeitungskonzeptes

  • Eine bundesweit anerkannte Personalentwicklung; Sie werden in allen Phasen Ihres Berufslebens unterstützt und haben attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie

  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

  • Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich. Die Abstimmung der Arbeitszeit auf die Öffnungszeiten der Monacensia im Hildebrandhaus ist erforderlich.

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.


Kontakt und Informationen

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne der Leiter des Literaturarchivs Herr Schmitter (Tel.: 089 / 41 94 72 13).

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren stehen Ihnen gerne Frau Seidlein und Frau Lehmann (Tel.: 089 /4 80 98 -34 05 oder -32 05) vom Kulturreferat, Münchner Stadtbibliothek - Personalentwicklung zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Landeshauptstadt München für Sie unter www.muenchen.de/karriere, auf und auf .

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit der Verfahrensnummer 8772 mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Studium und Arbeitszeugnisse.

Ende der Bewerbungsfrist ist der 28.03.2019.